Feedbacks von Autoren

Die Zufriedenheit meiner Kunden ist mein Credo

  • Referenzen Textagentur Rüdiger Steiner

    Herzlichen Dank für Ihre präzise Textarbeit. – Es ist sehr beruhigend, ein derart genaues Lektorat 'hinter' sich zu wissen.

    Michael Haller
    emeritierter Professor für Journalistik an der Universität Leipzig, zum Lektorat seines Fachbuchs „Die Reportage"

  • Referenzen Textagentur Rüdiger Steiner

    Ich habe mich hervorragend betreut gefühlt und schätze Ihre Professionalität und Ihr Engagement außerordentlich.

    Helmut Ebert
    Leiter des An-Instituts für angewandte Kommunikationsforschung an der Universität Bochum, zum Lektorat seines Fachbuchs „PR-Texte"

  • Referenzen Textagentur Rüdiger Steiner

    Ich staune, was Sie noch alles an Korrekturen gefunden haben!

    Marie Lampert
    freie Journalistin und Trainerin in Hannover zum Lektorat ihres Fachbuchs „Storytelling für Journalisten"

  • Referenzen Textagentur Rüdiger Steiner

    Vielen Dank nochmals für die gründliche Korrektur. Ich finde, Sie sind da eine echte Ausnahme. Ich habe schon so viel durch Ihre Korrekturen und Anregungen beim Lehrbuch und jetzt wieder gelernt. Das begeistert mich immer wieder.

    Armin Scholl
    Professor für Kommunikationswissenschaft an der Universität Münster zum Lektorat seines Sachbuchs „Die Souffleure der Mediengesellschaft"

  • Referenzen Textagentur Rüdiger Steiner

    Ich habe noch keinen einzigen Fehler gefunden. Normalerweise ist es ja so, dass man ein Buch – und wenn es noch so toll lektoriert wurde – aufschlägt und prompt fällt einem ein Tippfehler auf. Die Zusammenarbeit war wirklich ein Vergnügen.

    Marion G. Müller
    Professorin für Kommunikationswissenschaft an der Jacobs University Bremen zum Lektorat ihres Buchs „Grundlagen der visuellen Kommunikation"

  • Referenzen Textagentur Rüdiger Steiner

    Sie geben einem den Glauben an das Vorhandensein von Lektoraten zurück.

    Klaus Beck
    Professor für Kommunikationswissenschaft an der FU Berlin zum Lektorat seines Lehrbuchs "Kommunikationswissenschaft"